Fandom

Killaschaaf

Arjuna

771Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen
Arjuna2.jpg
Titel: Arjuna
Anime Folgen: 13
Erstausstrahlung: 2001
Manga Kapitel:


Arjuna (jap. Chikyū shōjo Arujuna, deutsch etwa Erdenjungfer Arjuna) ist eine 13-teilige Anime-Fernsehserie aus dem Jahr 2001.

Die Fachzeitschrift Animania schreibt bei Arjuna von einer der ambitioniertesten Serien ihrer Zeit. Der Anime sei vielschichtig und hintergründig, die Behandlung der Zerstörung der Umwelt sei ein ernstes Anliegen der Macher. Die Botschaft der Serie lasse kaum einen Zuschauer unberührt, jedoch bleibe es nciht beim erhobenen Zeigefinger, sondern es würden auch Lösungen angeboten.

Die Animationen seinen eindrucksvoll und das Zusammenspiel der verschiedenen Techniken reibungslos. Der Einsatz von Realszenen sei revolutionär und unterstreiche den Bezug zur Realität. Die Charaktere seien liebevoll geschaffen, wenn auch Arjuna als Reinkarnation der Zeit in grellen Farben auftritt. Die stimmungsvolle sphärische Hintergrundmusik spiegele die Erdverbundenheit der Serie wieder.

HandlungBearbeiten

Der gemeinsame Motorradausflug mit ihrem Freund endet für Juna mit einem tödlichen Unfall. Doch statt zu sterben, hat die Schülerin eine Vision: die Erde wird heimgesucht von Katastrophen und den bösartigen Wesen namens Rāja.

In dieser Vision, die auch als 'der Weg ins Jenseits' interpretiert werden kann, trifft sie auf den als TI1 bezeichneten Chris Hawken, der ihr die Möglichkeit anbietet weiterzuleben. Doch als Gegenleistung müsste sie für die Organisation S.E.E.D. arbeiten, welche gegen die Rāja kämpft.

Ihr wird die Zukunft der Erde gezeigt, bei der die Umwelt völlig zerstört und das Leben unmöglich geworden ist. Die Rāja scheinen die Usache für all dies zu sein und die Zivilisation zu zerstören. Jūna erhält von Chris ein Krummjuwel, das sich selbstständig an ihre Stirn anheftet. Es synchronisiert sich mit der Erde und gibt ihr so die Macht zum Kampf gegen die Rāja. Juuna wird als Aruna zur Inkarnation der Zeit.

Arjuna.jpg

Inkarnation der Zeit

Ausgestattet mit diesen übersinnlichen Kräften, erwacht Juna im Krankenhaus und macht sich sofort auf den Weg zu S.E.E.D und lässt ihren Freund und ihre Familie zurück um die Feinde der Natur zu bekämpfen. Doch noch hat die Retterin der Erde so ihre Schwierigkeiten, ihre übernatürlichen Kräfte zu kontrollieren und auch Gut und Böse lassen sich nicht so einfach in eine Form zwängen...

Bald soll Jūna das erste Mal mit Pfeil und Bogen gegen die Raaja vorgehen, doch gelingt es ihr nur mit Mühe und der Hilfe von Chris. Ihre Fähigkeiten ermöglichen es ihr, die Welt zu sehen, wie sie ist, und sie erkennt die zerstörerischen Prozesse hinter der Konsumwelt. Sie wird zur Verbesserung ihrer Fähigkeiten auf sich allein gestellt in den Wald geschickt, wo sie zuerst verzweifelt versucht zu überleben. Bald kann ihr Freund Tokio sie finden und beide kommen bei einem alten Mann unter. Dieser lehrt ihnen, die Natur zu verstehen und zu achten. Zurück in Tokio gerät sie immer mehr in Konflikt mit der modernen Gesellschaft und sich selbst. Schließlich sagt ihr Chris auch immer wieder, dass sie die Rāja nicht töten solle... doch wie bekämpft man etwas, dass man nicht töten darf?

Hintergrundinfo / EindruckBearbeiten

Im Grunde genommen eine gute Grundidee und an der Grafik kann man absolut nicht meckern. Doch leider ist es in erster Linie kein Film, sondern Biounterricht... Es ist sicherlich nicht schlecht einem immer und immer wieder klar zu machen, dass wir kürzer tretten müssen um die Erde nicht wirklich vor die Hunde gehen zu lassen, doch dafür schau ich keinen Anime an. Währe die Ton etwas wehniger drängend gewesen, könnte man den Anime guten gewissens als absolut gelungen bezeichnen.

Was wirklich schön gemacht worden ist, sind die 'Realen'-Abschnitte, die immer wieder mit eingespielt wurden.


Viele Begriffe der Serie sind dem Hinduismus entlehnt, so der Name Arjuna, ein Prinz aus der indischen Mythologie, Schüler des Gottes Sri Krishna. Auch Arjunas Beschützer Ashura, ein Halbgott mit dämonischen Zügen, stammt aus dem Hinduismus. Im Laufe der Serie wird außerdem auf verschiedene ökologische und soziale Probleme eingegangen. Außerdem geht es um den Kreislauf von Leben und Tod.

AnimeBearbeiten

Die Serie wurde im jahr 2001 vom Studio Satelight unter der Regie von Shōji Kawamori produziert. Das Charakter-Design stammt von Takahiro Kishida, künstlerische Leiter waren Dai Ohta, Masanobu Nomura und Masaru Ohta.

In der Serie werden in großem Umfang Computeranimationen verwendet, die Rāja werden mit Cel animiert. Häufig kommen schnelle Kamerafahrten vor, so beim Motoradunfall oder der Begegnung mit den Rāja. Auch Realfilm-Sequanzen kommen vor.


Die Serie wurde vom 9. Januar bis zum 27. März 2001 auf dem japanischen Fernsehsender TV Tokyo ausgestrahlt.

In Deutschland wurde die erste Folge der Serie am 5. September 2003 auf VOX gesendet, mit japanischem Originalton und deutschen Untertiteln. 2004 folgte die vollständige Serie auf VIVA, die komplett deutsch synchronisiert war. Später folgten weitere Ausstrahlungen auf den Sendern VOX und Animax. Ab Dezember 2003 erschien der Anime in Deutschland auf vier DVDs bei OVA Films. Die DVDs wurden von der FSK ab 16 Jahren freigegeben.

Animax asia strahlte die Serie auf Englisch aus, außerdem wurde sie von Bandai Entertainment in den USA und von Madman Entertainment in Australien veröffentlicht. Dybex brachte den Anime auf Französisch heraus, Shin Vision auf Italienisch. Animex sendete die Serie außerdem auf Spanisch und Portugiesisch in Lateinamerika.

Autoren: ManekiNeko

Betas:

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki