FANDOM


BlackCat

Black Cat

Black Cat (jap. ブラックキャット) ist ein Manga des Zeichners Kentarō Yabuki, der auch als Anime von den GONZO Studios umgesetzt wurde.

GeschichteBearbeiten

Dieser grobe Handlungsabriss beschreibt den Verlauf der Geschichte bis zu dem Punkt, der in der deutschen Version des Mangas bisher erreicht ist.

Beginn Bearbeiten

Am Anfang wird man in den Alltag von Sven und Train eingeführt, man sieht, wie sie mehrere Verbrecher unterschiedlicher Gefährlichkeit fangen und erfährt durch einen ehemaligen Kollegen von Train etwas über dessen Vergangenheit. Train war bis vor zwei Jahren Mitglied der „Kronos Numbers“, einer Einheit von Elitekämpfern der weltweiten Mafia-Organisation „Kronos“, bis er anscheinend aussteigen wollte und von Kronos eliminiert werden sollte. Er überlebte jedoch und arbeitet nun als Sweeper. Der erste Wendepunkt kommt, als die beiden auf die Meisterdiebin Linslet Walker treffen, die ihnen einen Job in der Republik Sapidoa anbietet.

Republik Sapidoa Bearbeiten

Für den Auftrag müssen Sven und Train in die schwer bewachte Villa eines internationalen Gangsterbosses namens Rudman eindringen. Dieser betreibt Forschungen zur Entwicklung einer biologischen Waffe, deren Ergebnisse zu stehlen Linslets Auftrag ist. Durch den von Sven und Train gestarteten Frontalangriff auf die Villa gelingt ihr das auch, sie entscheidet sich allerdings, als sie die Forschungsergebnisse sieht, dafür, das Labor samt allen Erkenntnissen in die Luft zu sprengen. Sven und Train gelingt es währenddessen Rudman zu fassen und das Ergebnis seiner Forschungen - die etwa zehnjährige Eve, die ihren Körper beliebig verformen und seine Struktur verändern kann - zu befreien. Sie lassen Rudman jedoch aus Rücksicht auf Eve zurück und verzichten auf das Kopfgeld. Stattdessen nehmen sie Eve mit, die sie danach aus freien Stücken entschließt, die beiden zu begleiten. Linslet trennt sich hier von den anderen und reist weiter zu ihrem nächsten Auftrag, der Rest der Gruppe entscheidet sich dafür, sich erstmal in El Cida zu entspannen, wo gerade der alljährliche Karneval stattfindet.

El Cida Bearbeiten

In El Cida angekommen wird Train von einem Mitglied einer Gruppe namens „Apostel des Planeten“ kontaktiert. Der Anführer dieser Gruppe von Revolutionären, die die Herrschaft über die Welt übernehmen wollen, ist Creed Diskens, ein ehemaliger Kollege von Train, mit dem dieser noch eine Rechnung offen hat. Als Train nämlich zwei Jahre zuvor, als er noch Mitglied von "Kronos" war, begann, Gefühle für eine Sweeperin namens Saya Minatsuki zu entwickeln, was seine Auftragskiller-Laufbahn zu gefährden drohte, tötete Creed kurzerhand Saya um Train vor deren „schlechten Einfluss“ zu bewahren. Seitdem will Train nichts mehr als Creed zu töten. Nun bot ihm dieses Gruppenmitglied ein Treffen mit Creed an. Train erschien natürlich, um Creed zu töten, doch dieser hatte sich zuvor Linslet als Geisel genommen. So zwang er Train dazu, sich sein Angebot anzuhören, Mitglied bei den „Aposteln des Planeten“ zu werden. Train lehnte jedoch ab und so kam es zum Kampf, den Train anscheinend für sich entscheiden konnte, nachdem er seine rechte Hand geopfert hatte. Er schoss Creed aus nächster Nähe in die Brust. Jedoch gehörte zu den „Aposteln des Planeten“ ebenfalls ein Taoist, der das Tao einsetzte, um Wunden heilen zu können. Dieser rettete Creed das Leben und heilte auch Trains rechte Hand wieder an, da Creed nicht wollte, dass der potenzielle Mitstreiter behindert wäre. Anschließend erhält Train von einem weiteren Ex-Kollegen namens Belzé Rochefort, der Train nicht böse zu sein scheint, einen Auftrag. Die Gruppe soll einen übermenschlich starken Serienmörder in Rubeck City im Auftrag des Bürgermeisters festzunehmen, der ebenfalls ein hohes Mitglied von Kronos und außerdem noch eine Art Ziehvater für Train ist.

Rubeck City Bearbeiten

Es stellt sich heraus, dass der Serienmörder die übermenschlichen Kräfte durch die „Aposteln des Planeten“ erhalten hat, die meinten, ihn zu einem neuen Mitstreiter machen zu können und ihm daher durch das „Göttliche Wasser“ zu seinem Tao verhalfen. Jedoch drehte er durch, als er seine neuen Kräfte wahrnahm und die Idee, ihn zu einem neuen Mitstreiter zu machen wurde daher verworfen. Train und Sven gelingt es jedoch ohne große Anstrengung, den Mörder zu fassen, der an Energiemangel stirbt, da er sein Tao zu verschwenderisch eingesetzt hatte. Sie treffen erneut auf zwei Mitglieder der „Aposteln des Planeten“, die ihnen zu ihrem Sieg gratulieren und anschließend verschwinden.

Rückblende Bearbeiten

Sven besucht einen Friedhof, auf dem sein ehemaliger guter Freund und Kollege Lloyd Goldwin beigesetzt ist. Dann folgt eine Rückblende. Sven, noch ohne Augenklappe, trifft sich mit seinem Partner Lloyd, sie scheinen sich sehr gut miteinander zu verstehen. Zusammen verhaften sie den Killer einer ortsansässigen Dealerbande. Als sich dieser selbst in die Luft sprengen will, sieht Lloyd es mit seinem „visionären Auge“ voraus und kann es mit Sven zusammen verhindern. Sie feiern ihren Erfolg in einer Bar, Lloyd geht früher, da seine Familie auf ihn wartet. Als Sven etwas später die Bar verlässt, wird er von ein paar Verbrechern, deren Bande er und Lloyd zwei Monate zuvor einiger der Bosse beraubt hatten, abgepasst und von hinten niedergeschlagen. Dabei verliert er sein rechtes Auge. Lloyd hat daraufhin eine Vision, anschließend erhält er einen Anruf der Verbrecher. Er findet Sven in einer Lagerhalle und löst seine Fesseln. Sven sagt, dass es ziemlich blöd war, herzukommen, da das offensichtlich eine Falle wäre. Tatsächlich tauchen daraufhin die Gangster auf und machen klar, dass sie sie töten werden. Lloyd gibt daraufhin Sven seinen Revolver und wirft sich zwischen ihn und die Verbrecher, als diese das Feuer eröffnen. Er stirbt, doch aus der Deckung heraus kann Sven die Verbrecher erschießen. Es stellt sich heraus, dass Lloyd das in der Vision vorhergesehen hat, trotzdem kam er, um seinen Partner zu retten. Außerdem erfährt Sven, dass Lloyd sich als Hornhautspender registriert hat. Nachdem ihm die Hornhaut ins rechte Auge verpflanzt wurde, erhält er ebenfalls das „Visionäre Auge“.

Madame Freshia Bearbeiten

Zurück in der Gegenwart trifft sich Train mit Linslet zum Essen. Diese hat versprochen, ihn einzuladen, doch es stellt sich heraus, dass sie dabei einige Hintergedanken hatte. Train soll sie zum Geburtstagsempfang einer gewissen Madame Freshia begleiten. Diese ist eine steinreiche Sammlerin seltener Tiere und stellt jedes Jahr bei ihrem Geburtstag neue Schätze vor. Linslet will den diesjährigen Schatz unbedingt sehen und eventuell auch stehlen. Train muss sie begleiten, da ihre Tarnidentität eine verheiratete Frau ist. Außerdem sagt sie, Train hätte „auch was davon“. Also werfen sich die beiden in Schale und gehen auf den Empfang, während Eve und Sven im Wagen warten. Dort sieht Train, dass es sich tatsächlich auch für ihn lohnt, da der Rang A-Profikiller Rugart Wong ebenfalls auf der Party ist, offensichtlich mit der Absicht, Madame Freshia zu ermorden. Er und Train gehen daraufhin auf den Gang, um sich zu duellieren, während die anderen Gäste nach unten, zur Besichtigung des neuen „Schatzes“ der Madame, gehen. Erst bekämpfen sie sich waffenlos, dann kündigt Wong an, ernst zu machen und fordert Train auf, seine Pistole zu ziehen, was er jedoch verhindern werde. Bevor ihr Duell entschieden wird, werden sie von einer Menge von Gästen unterbrochen, die durch den Gang fliehen. Der „Schatz“ der Madame war nämlich ein durch Gentechnik zum Leben erweckter Tyrannosaurus Rex namens Flora, der aus seinem Käfig ausbrach und begann, die Gäste anzugreifen. Eve, die sich vom schlafendem Sven weg auf die Party geschlichen hat, versucht, sie auszuschalten doch schafft es nicht. Knapp bevor sie und Linslet vom Dinosaurier gefressen werden, lässt sich Eve durch ihre Fähigkeit Flügel wachsen und rettet sich und Linslet in die Luft. Dann kommt Train und Flora rennt in einen anderen Teil des Hauses. Eve bittet Train, er möge den Dinosaurier ausschalten, ohne ihn umzubringen, da er, wie sie, künstlich erschaffen wurde und nichts für seine Taten kann. Train stimmt zu und verfolgt den Dinosaurier. Er rettet ihn vor einigen von Madame Freshias Wachen, die ihn erschießen wollten und schafft es schließlich nach einiger Zeit, ihn mit Svaéns Hilfe unschädlich zu machen. Wong schaltet währenddessen Madame Freshias Wachen aus, lässt sie jedoch leben, da ihm dieser Mord zu einfach wäre und er die ganze Zeit an Train denken muss. Flora wird in einen Zoo gebracht und Eve ist zufrieden. Linslet geht zu Train, der kurz nach draußen gegangen ist, um sich bei ihm zu bedanken. Dann erscheint Wong, wahrscheinlich, um sein Duell mit Train fortzusetzen.


Hintergrundinfos / EindruckBearbeiten

AnimeBearbeiten

MangaBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki