FANDOM


Cosplay1.jpg

Cosplay (jap. コスプレ kosupure) bezeichnet einen Verkleidungstrend, der im Laufe der 1990er-Jahre mit dem Manga- und Anime-Boom aus Japan in die USA und nach Europa kam.

NamensherkunftBearbeiten

Der Begriff Cosplay ist die japanische Abkürzung des englischen Begriffs costume play (frei übersetzt „Kostümspiel“) und wurde in den 1980er-Jahren von Nobuyuki Takahashi geprägt, dem Gründer des japanischen Verlages Studio Hard.

Cosplay2.jpg

FunktionBearbeiten

Beim Cosplay stellt der Teilnehmer seine Lieblingsfigur durch Kostüm und Verhalten möglichst originalgetreu dar. Der Charakter kann dabei aus einem Manga, einem Anime, einem Videospiel oder einem Spielfilm stammen. Der Fantasie und Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt, sodass die Kostüme der meist zwischen 15 und 25 Jahre alten Darsteller häufig von hoher Qualität sind.

In der J-Rock-Fanszene werden oft Mitglieder japanischer Visual-Kei-Bands nachgeahmt.

Cosplay wird überwiegend zum eigenen Vergnügen und für Wettbewerbe auf Anime-Conventions betrieben. Eine mögliche Einnahmemöglichkeit sind der Verkauf von Fotos oder selbst geschneiderter Kostüme, aber nur ein kleiner Teil der Cosplayer betreibt das Hobby, um damit Geld zu verdienen.


Cosplay3.JPG::Cosplay4.jpg

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki