Fandom

Killaschaaf

Hikaru No Go

771Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen
HIkaruNoGo.jpg

Hikaru no Go ist eine abgeschlossene Manga-Serie von Yumi Hotta (Story), Takeshi Obata (Zeichnung) und Yukari Umezawa (Beratung) und handelt vom japanischen Brettspiel Go und jugendlichen Go-Spielern.

GeschichteBearbeiten

Der 12-jährige Hikaru Shindo bringt schlechte Schulnoten nach Hause und bekommt dafür das Taschengeld gestrichen. Deshalb sucht er auf dem Dachboden seines Großvaters nach Krempel, den er zu Geld machen kann. Dabei findet er einen alten Go-Tisch. In diesem Go-Tisch wohnt ein Geist, Fujiwara no Sai, der die Chance ergreift und sich in Hikarus Bewusstsein einnistet, um der „Hand Gottes“, einem in allen Aspekten vollkommenen Go-Spiel, näherzukommen. Hikaru ist davon überhaupt nicht begeistert, da Go als Spiel für alte Männer gilt. Sai zuliebe geht er aber doch mal in einen Go-Club und trifft dort auf den 12-jährigen Akira Tōya, den Sohn des zu der Zeit fünffachen Titelträgers Kohyo Tohya. Akira ist ein Naturtalent und hätte eigentlich schon längst Profispieler werden können, jedoch beißt er bei Sai (in Person von Hikaru) auf Granit. Akira ist baff: Wer ist dieser Hikaru?


Hintergrundinfos / EindruckBearbeiten

AnimeBearbeiten

Auf der Grundlage der Manga-Serie entstand ein TV-Anime mit 75 Folgen, der von Oktober 2001 bis März 2003 auf dem japanischen Fernsehsender TV Tokyo ausgestrahlt wurde. Nach jeder Episode folgte der wenige Minuten dauernde Go-Kurs Go Go Igo! mit der Profi-Spielerin Yukari Umezawa und zwei Schülern, die gemeinsam mit den Zuschauern das Go-Spiel näher kennenlernen.

MangaBearbeiten

Hikaru no Go erschien in Japan von 1998 bis 2003 als Einzelkapitel im Manga-Magazin Weekly Shonen Jump des Shueisha-Verlags. Diese Einzelkapitel wurden auch in 23 Sammelbänden zusammengefasst.

Auf deutsch erschien ein Teil der Manga-Serie von November 2003 bis Dezember 2005 bei Carlsen Comics im mittlerweile eingestellten BANZAI!-Magazin. Der Verlag veröffentlicht die Serie außerdem in bisher 15 Sammelbänden.

Autoren:

Betas:

Go Real spielen / Go online spielenBearbeiten

Auf der Webseit http://www.gokgs.com kann man Go spielen. Der Server ist Weltweit und hatt eine Deutschsprachige version von einem Go online Spiel Programm (CGoban) den man auf der Website downloaden. Es gibt auch einen Deutschen Go Bund http://www.dgob.de dort sind auch alle Go Spiele Abende aufgezeichnet. Ps: Bei einem Go Spieleabend sind Anfänger Herzlich wikommen

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki