Fandom

Killaschaaf

Ikeda Riyoko

771Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion1 Teilen

Ikeda Riyoko (池田理代子, * 18. Dezember 1947 in Ōsaka) ist eine japanische Mangaka. Sie gab ihr Debüt 1967 mit Bara-yashiki no Shōjo (ばら屋敷の少女). Zur gleichen Zeit studierte sie Philosophie. 1972 begann Ikeda die Arbeit an Die Rosen von Versailles, das als Meilenstein der Manga-Geschichte gilt. Sie gilt als eine der 24er. Die meisten ihrer Titel haben einen historischen Hintergrund. Anfang der 80er wechselte sie in das Josei-Genre. Im Verlaufe dieses Jahrzehnts machte sie allerdings mehr durch Schlagzeilen in den Klatschkolumnen von sich reden, als durch ihre Manga-Titel. 1994 hatte Ikeda eine kleine Rolle in dem Film Ranpo, 1995 begann sie eine Ausbildung zur professionellen Opernsängerin. Parallel veröffentlichte sie diverse Essay-Bände. 1998 trat sie das erste Mal als Szenaristin in Erscheinung. Ihre aktuellen Titel werden von der Mangaka Miyazawa Erika gezeichnet, einer ehemaligen Assistentin Ikedas.

WerkeBearbeiten

MangaBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki