Fandom

Killaschaaf

Naoki Urasawa

771Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Naoki Urasawa (jap. 浦沢直樹 Urasawa Naoki; * 2. Januar 1960 in Fuchū, Tokio, Japan) ist ein japanischer Manga-Zeichner.

Werdegang Bearbeiten

Urasawa studierte Wirtschaftswissenschaften an der Meisei-Universität in seiner Heimatstadt Tokio. Nach dem Studium, 1983, bewarb er sich laut eigenen Aussagen ohne große Erwartungen beim Shogakukan-Verlag als Manga-Zeichner und gewann dort einen Nachwuchspreis.

Sein Debütwerk, die Kurzgeschichte Beta!!, veröffentlichte er 1984. Bis 1986 zeichnete er weitere Kurzgeschichten, um dann mit seiner ersten Serie zu beginnen. Pineapple Army entstand in Zusammenarbeit mit dem Szenaristen Kazuya Kudō und erschien bis 1988. Sein erster größerer Erfolg war der Manga Yawara!, mit dem er bereits kurz nach der Erstveröffentlichung Pineapple Army anfing. Yawara!, das auch in eine populäre Anime-Serie verfilmt wurde, erzählt die Geschichte eines Mädchens, das eine über alle Maßen talentierte Judoka ist, aber eigentlich nur ein normales Mädchen sein will. Bereits 1988 folgte der nächste Erfolg mit dem Krimi-Drama Master Keaton, das ebenfalls in einen Anime umgesetzt wurde und als einer der beliebtesten Seinen-Manga der 1980er gilt.

Bis Mitte der 1990er veröffentlichte Urasawa weitere Episoden von Yawara! und Master Keaton. Mit Happy! versuchte er sich erneut an einem Sport-Manga, konnte aber nicht an den Erfolg von Yawara! anschließen. Ab 1995 erschien Monster. Der in Deutschland spielende Krimi-Thriller war sein internationaler Durchbruch und erschien ebenfalls in Form einer Zeichentrickserie. Sein nächster Manga 20th Century Boys war ähnlich erfolgreich, sowohl bei Lesern als auch bei Kritikern.

2007 stellte Naoki Urasawa 21st Century Boys, die Fortsetzung von 20th Century Boys, in nur 2 Bänden fertig.

Aktuell arbeitet er an Pluto, einem Remake einer Episode aus Osamu Tezukas Klassiker Astro Boy. Es wird in Ablegern des Big Comic-Magazins erscheinen.

Stil Bearbeiten

Urasawas Manga richten sich an erwachsene Männer (Seinen). Die Proportionen seiner Figuren sind meist sehr realitätsnah; detailreiche Hintergründe, die er manchmal von Fotos abzeichnet, sind ebenfalls vorzufinden. Dabei betreibt Urasawa oft aufwendige Recherchen. Zum Beispiel zeichnete er die Gesellschaft und Kultur Deutschlands in Monster durch Wissen, das er sich aus Büchern angeeignet hat.

Seine Comics spielen in unterschiedlichen Szenarien. Während die Geschichten von 20th Century Boys und Yawara! fast ausschließlich in Japan handeln, reist der Hauptcharakter von Monster in Mitteleuropa umher und Keaton Taichi Hiraga aus Master Keaton verschlägt es in seinen Untersuchungen in die ganze Welt.

Urasawas hat seit Monster ausschließlich auf Spannung ausgerichtete Thriller gezeichnet. Humorvolle Sport-Manga wie Yawara! fehlen in seinem neueren Schaffen.

Auszeichnungen Bearbeiten

Urasawa hat für seine Manga-Serien bereits zahlreiche Auszeichnungen erhalten, darunter folgende:

Werke Bearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki