FANDOM


The Prince of Tennis ist eine Manga-Serie des japanischen Zeichners Takeshi Konomi, die auch als Anime-Serie umgesetzt wurde und dem Shōnen-Genre zuzuordnen ist. Sie handelt vom Aufstieg des Jungen Ryoma Echizen in der Tenniswelt.

Der Comic ist ein Sport-Manga und lebt von den detailliert dargestellten Kämpfen und der Vielzahl verschiedener Charaktere. Dabei fokussiert der Manga fast ausschließlich auf den Spielen und erzählt wenig über das Privatleben der Charaktere, wohingegen die Anime-Serie, die teilweise von der gezeichneten Vorlage abweicht, einige Zusatzepisoden enthält, die sich mit den Charakteren beschäftigen.

Geschichte Bearbeiten

Der Junge Ryoma Echizen, der lange Zeit mit seiner Familie in Amerika gelebt hat, ist gerade zurück nach Japan gezogen und hat sich an der Seigaku Junior High School, die für ihr gutes Tennisteam bekannt ist, angemeldet. Er möchte in die Mannschaft aufgenommen werden um gegen soviel gute Gegner wie möglich spielen zu können, und obwohl er erst im ersten Jahrgang ist, nimmt ihn der strenge Kapitän des Teams, Kunimitsu Tezuka, in die Stammmannschaft auf. Ryomas großes Ziel ist es, seinen Vater, Nanjirō Echizen, zu besiegen, der einmal ein sehr berühmter und weltbekannter Tennisspieler war, jedoch wegen einer Verletzung aufhören musste und nun sein Leben als Mönch verbringt.

Zusammen mit seinen Kollegen aus dem Team, von denen jeder einzelne einen ganz besonderen Stil und Charakter hat und nicht so leicht zu besiegen ist, wie Ryoma anfangs dachte, kämpft er sich die Rangliste des großen nationalen Jugendchampionshipturnieres hoch. Dabei tritt die Mannschaft gegen verschiedene andere Schulen an, mit deren Teammitgliedern sie bald Freund- oder Feindschaften schließen. Dabei muss Ryoma erkennen, dass er, bevor er sich daran machen kann seinen Vater zu besiegen, erst einmal die Spieler seiner eigenen Mannschaft, aber auch andere starke Gegner überwinden muss.


Manga Bearbeiten

The Prince of Tennis erschien in Japan von Juli 1999 bis zum 3. März 2008 wöchentlich in Einzelkapiteln im Manga-Magazin Shōnen Jump des Shūeisha-Verlags. Diese Einzelkapitel werden auch regelmäßig in bisher 41 Sammelbänden veröffentlicht. Der Manga zählte über mehrere Jahre hinweg zu den erfolgreichsten japanischen Comicserien; die ersten vierzig Sammelbände haben sich in Japan bis März 2008 ungefähr 40,6 Millionen mal verkauft.

Die Serie wurde in elf Sprachen übersetzt; ins Englische, Französische, Italienische, Spanische, Chinesische, Koreanische, Thailändische, Malaysische, Niederländische, Indonesische und Deutsche. Auf Deutsch erscheint der Manga seit April 2006 bei TOKYOPOP, bisher wurden 21 Bände veröffentlicht.

Anime Bearbeiten

Production I.G produzierte zum Manga eine 178-teilige Anime-Serie, die von 2001 bis 2005 auf dem japanischen Fernsehsender TV Tokyo ausgestrahlt wurde. Zusätzlich entstanden je zwei OVAs und Kinofilme.

Mittlerweile wurde beschlossen, eine OVA-Reihe mit insgesamt 13 Episoden zu machen, die nur vom "National Junior High School Tennis Championship" handelt. Im März erschien in Japan die erste DVD mit der ersten Folge. Im Juni 2007 läuft die Fortsetzung "National Junior High School Tennis Championship Semifinal". Wieviele Episoden dieser Teil haben wird, ist noch nicht bekannt.

Musical Bearbeiten

2003 wurde das erste Prince of Tennis-Musical uraufgeführt, dem im Abstand von jeweils circa drei bis vier Monaten weitere folgten, darunter Wiederholungen schon einmal aufgeführter Shows als auch Livekonzerte, die sich nur auf die Gesangszenen beschränkten. Die Aufführungen waren zu Beginn meist auf eine Laufzeit von einer knappen Woche beschränkt, welche später auf fast zwei Wochen ausgedehnt wurde. Die Veranstaltungen waren sehr gut besucht. Die Besetzung der Musicals wechselte mehrfach aufgrund verschiedener Umstände, so dass bestimmte Darsteller im Laufe der Zeit in mehreren Rollen zu sehen waren. So wurde also aus Dream Life 1st, über Dream Life 2nd und 3rd, letztendlich Dream Life 4th.

Film Bearbeiten

Am 22. Mai 2006 kam der erste Realfilm in die japanischen Kinos, der ein Match in einem Regionalturnier zeigt. Dabei spielten einige Darsteller des Musicals mit.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki