Fandom

Killaschaaf

Trinity Blood

771Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion2 Teilen
Trinityblood.jpg

Trinity Blood (jap. toriniti buraddo) ist eine elfteilige Light Novel-Reihe des japanischen Schriftstellers Sunao Yoshida mit Illustrationen von Thores Shibamoto. Auf Basis dieser Bücher entstanden eine Manga-Serie und eine Anime-Fernsehserie.

GeschichteBearbeiten

Handlung / AnimeBearbeiten

In einer unbestimmten Zukunft sind inzwischen über 500 Jahre seit einem schrecklichen Weltkrieg aller Nationen der Erde vergangen, doch Frieden ist noch immer nicht eingekehrt, obwohl die Zivilisation gerade erst beginnt wieder aufzublühen nachdem sie bei dem Krieg fast vollständig ausgelöscht wurde.

Die katholische Kirche hat sich zu einer militärischen Großmacht aufgeschwungen, die es sich zum Ziel gemacht hat die Menschen vor den Methusalae zu schützen. Der Sitz der Kirche ist traditionell der Vatikan in Rom. Ihre Gegner die Methusalae, die die zweite Großmacht ist, nennt Byzanz bzw. Istanbul ihre Hauptstadt. Die ganze prunkvolle Stadt ist von einem UV-Schutzschild umgeben um die Vampire vor der Sonne zu schützen.

Beide Parteien sind in einem nicht enden wollenden Krieg verwickelt, da eine Koexistenz unmöglich erscheint. Auf Seiten der Kirche ist es die geheime Organisation AX, zur Kontrolle der Vampire, die sich gegen den terroristischen 'Rosenkreuz-Orden' stellt. Sie benutzen dabei 'verlorene Technologien', also hochentwickelte Technologie die den Weltkrieg überlebt hat... Computer, Raketen, Luftschiffe und andere Dinge.

Die Mitglieder der Terrororganistaion sind in ihrem Hass nicht zu stoppen. Sie nehmen keinen Rücksicht auf Verluste bei ihrem Vorhaben die Menschheit und vor allem den Vatikan in die Knie zu zwingen.

Abel Nightroad ist gerade auf der Reise nach Rom, als das Flugschiff des Vartikans in dem er sich befindet, von einem Vampir übernommen wird. Der Methusalae fordert vom Vatikan, dass seine Gefährten aus dem Gefängnis befreit werden. Doch während im Vartikan noch diskutiert wird, schaft es Abel den Vampir auf das Dach des Luftschiffes zu locken und ihn dort mit seiner wahren Gestalt zu besiegen.

Denn er gehört zur gleichen Gattung wie sein Gegner, nur das er um einiges stärker ist. Denn während die normalen Methusalae sich von Menschenblut ernähren, trinkt Abel das Blut der Vampire.

Kurz darauf trifft er auf die Nonne Ester Blanchett und gemeinsam kämpfen sie von unter AX für den Frieden zwischen Vampiren und Menschen. Denn genau wie Abel glaubt Ester an die Koexistenz zwischen den beiden verfeindeten Parteien.

Doch der Rosenkreuz- Orden verfolgt weiter seine zerstörrerischen Pläne und am Schluss kämpfen Menschen und Vampire gemeinsam für die Möglichkeit eines friedlichen zusammenlebens.

Trinity.jpg

Hintergrundinfos / EindruckBearbeiten

Die Romane erscheinen im Magazin The Sneaker. Der Kadokawa-Shoten-Verlag bringt die in The Sneaker veröffentlichten Kapitel anschließend im Buchformat heraus. In der Dezember-Ausgabe 1999 erschien eine Pilotfolge von Trinity Blood, ab der April-Ausgabe 2000 wurde das Werk als Serie fortgesetzt. Die Romanreihe besteht aus zwei Teilen – dem fünf Bücher umfassenden Teil Rage Against the Moons (oft R.A.M. abgekürzt) und dessen aus sechs Büchern bestehender Fortsetzung Reborn on the Mars (R.O.M.). Obwohl Rage Against the Moons zeitlich vor Reborn on the Mars spielt, können die zwei Teile auch unabhängig voneinander gelesen werden.

Sunao Yoshida starb 2004, im Alter von 34 Jahren, und konnte sein Werk deshalb nicht mehr beenden. Der sechste Band von Rage Against the Moons und der siebte von Reborn on the Mars blieben unvollendet.

Der Panini Verlag verlegt die Romane in Deutschland. Der erste der insgesamt elf Bände ist im März 2007 auf Deutsch erschienen, der zweite soll im Juni desselben Jahres folgen. TOKYOPOP bringt die Romane seit April 2007 auf Englisch heraus.


Trinity Blood ist im Original eine Light Novel-Reihe. Auf dieser Vorlag basieren ein Anime und ein Manga, die sich aber beide teilweise erheblich von dem Original unterscheiden.

AnimeBearbeiten

Der Kadokawa-Shoten-Verlag wollte das Trinity Blood-Universum nach der Umsetzung als Manga-Serie auch noch um eine Anime-Serie erweitern. Deshalb trat der Verlag an das Animationsstudio GONZO und Regisseur Tomohiro Hirata heran, der zuvor bereits Regie bei Peace Maker Kurogane geführt hatte. Im März 2004 trafen sich Hirata und Drehbuchautor Atsuhiro Tomioka mit Sunao Yoshida, um über Ideen für den Anime zu sprechen. Das Charakterdesign nach den Vorlagen von Thores Shibamoto übernahm Tomohiro Hiratas Ehefrau Atsuko Nakajima. Die Kostüme sind vom in Japan beliebten Gothic Lolita-Modestil beeinflusst. GONZO produzierte 24 Episoden mit einer Laufzeit von je circa 24 Minuten.

Vom 28. April bis zum 27. Oktober 2005 strahle der japanische Fernsehsender WOWOW die Anime-Serie aus. Der Anime erschien unter anderem auch in Nordamerika, Italien, Spanien, Peru, Malaysia und Deutschland. In Deutschland veröffentlicht OVA Films die Serie von August 2006 bis Juli 2007 auf sechs DVD.

MangaBearbeiten

Nach der Romanreihe und der dazugehörigen Charaktergestaltung von Thores Shibamoto entwirft die Zeichnerin Kiyo Kyujo seit 2003 eine Manga-Serie für das Manga-Magazin Asuka. Das Asuka-Magazin, für das unter anderem Yukiru Sugiasaki arbeitet, richtet sich vorwiegend an jugendliche Mädchen, weshalb die Comic-Umsetzung der Shōjo -Gattung zugeordnet werden kann. Kadokawa Shoten bringt die im Asuka erschienenen Einzelkapitel von Trinity Blood auch in Sammelbänden heraus; bislang sind acht erschienen.

Seit Juli 2006 veröffentlicht Panini die Sammelbände in deutscher Sprache im Label Planet Manga. Bisher sind in Deutschland acht erhältlich. TOKYOPOP publiziert die Manga-Serie auf Englisch in Nordamerika.


Autoren: ManekiNeko

Betas:

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki