FANDOM


Wolfs rain
Titel: Wolfs Rain
Anime Folgen: 30
Erstausstrahlung: 2005
Manga Kapitel: 2 Bände



Wolf’s Rain (jap. Urufuzu Rein) ist eine 26-teilige Anime-Fernsehserie, die zum ersten Mal am 6. Januar 2003 ausgestrahlt wurde. Die Geschichte stammt aus der Feder von Keiko Nobumoto.

GeschichteBearbeiten

Eine Legende besagt, dass nur die Wölfe den Weg ins Paradies kennen.

Wolfs Rain spielt in einer post-apokalyptischen Zukunft, in der unsere Welt düster und ökologisch zerstört ist. Die Erde ist von einer dicken Schneeschicht bedeckt und auch die menschliche Rasse scheint ihrem Ende entgegen zu steuern.

Viele Menschen leben in Armut und eben diese Armen Menschen glauben an eine Legende die besagt, dass ihnen eines Tages, vor dem Ende der Welt, der Weg ins Paradies von Wölfen gewiesen wird, die von einer Mondblume geführt werden.

Allerdings scheint es keine Möglichkeit zu geben, dass diese Legende wahr wird, da Wölfe schon seit 200 Jahren als ausgestorben gelten.

So regiert Angst und Gewalt ohne das es Hoffnung zu geben scheint.

Doch auch wenn die Menschen die Wölfe für ausgestorben halten, so haben doch einige von ihnen überlebt. Sie haben nur gelernt sich zu Tarnen und nehmen menschliches Aussehen anzunehmen an, was Sprechen und Fingerfertigkeit einschließt, während sie ihre wölfischen Sinne, Schnelligkeit und natürliche Waffen, bewahren.

Es gibt nur noch wenige freie Wölfe wie Kiba, vielleicht ist er sogar der letzte, die sich nicht als Mensch tarnen wollen und lieber in der lebensfeindlichen Wildniss leben, als sich in einer Stadt zu verkriechen. Doch jetzt geht sucht er eine der Städte auf, da er dem Duft der 'Mondblume' folgt. Sie wird ihm den Weg ins Paradies zeigen, so hofft er zumindest. Als er sich ausruht wird er von einem anderen Wolf gestört und es kommt zum Kampf, doch zieht sich Kiba zurück als dem anderen Wolf in Menschengestalt, Tsume, ein Menschenkind zur Hilfe kommt.

Ruhelos streift Kiba durch die Stadt, auf der Suche nach einem Wunder, an das er selbst nicht so recht glaubt. Er wird von Quent Yaiden und seinem Hund Blue entdeckt. Yaiden hatte seine Familie an Wölfe verloren und macht seit dem Jagt auf sie. Als er Kiba sieht, schießt er sofort auf und verwundet ihn.

In einem Labor in derselben Stadt wurde das Blumenmädchen Cheza von Wissenschaftlern erschaffen. Sie reagiert auf Wolfsblut und lockt sie durch ihren Duft an. Sie ist der Grund aus dem die Wölfe, die sich seit 200 Jahren verborgen hielten plötzlich wieder auftauchen, obwohl Wälder und Berge zerstört sind.

Kiba kommt in Gefangenschaft eines weiteren Wolfes auf, der ihn an seinem Käfig besucht. Er nennt sich Hige und freundet sich langsam mit Kiba an. Hige schließt sich Kiba und hilft ihm aus seinem Käfig zu entkommen. Gemeinsam machen sie sich auf die Suche nach dem Blumenmädchen. Auch er hat den verführerischen Blumenduft in der Stadt wahrgenommen.

Tsume, der sich von seiner Bande trennen musste, trifft inzwischen auf einen weiteren Wolf, Toboe, der, im Gegensatz zu ihm, äußerst erfreut ist auf einen anderen Wolf zu treffen. Tsume will erst nichts mit ihm zu tun haben, hilft ihm aber dann, als er vom Wolfsjäger gestellt wird. Toboe weicht ihm daraufhin nicht mehr von der Seite, auch wenn Tsume davon nicht begeistert ist.

Kiba kommt dem Blumenduft immer näher, doch muss dann mit ansehen wie ein Mann das Mondblumenmädchen Cheza entführt und sie mit sich in ein Luftschiff nimmt. Er lässt Kiba mit den Worten zurück: "Wir sehen uns im Paradies..."

Auch wenn Tsume immer noch versucht Toboe los zu werden, rettet er ihn ein zweites Mal, indem er gegen Blue kämpft. Toboe trifft auf Kiba und Hige und beschließt sich ihnen anzuschließen um auf die Suche nach Cheza zu gehen. Er besteht allerdings darauf, dass sie Tsume mitnehmen. Und so verlassen die vier schließlich zu viert die Stadt auf der Suche nach dem Weg ins Paradies.


Hintergrundinfo / EindruckBearbeiten

Viele Szenen des Animes stimmen irgendwie traurig... es ist ein bedrückendes Bild die Wölfe durch düstere und verschneite Landschaften rennen zu sehen, die kein Ende zu kennen scheinen. Auch wenn man sie nur wenige Minute sieht, leidet man doch mit ihnen, da es so schön 'unendlich' dargestellt wird.

Die einzelnen Charas sind total liebenswert. Vor allem Toboe hat es mir angetan und wer den Anime gesehen hat, versteht vielleicht warum man ihn nicht so schnell aus dem Kopf bekommt.

Bei der Serie ist es mal anders herum. Erst ist der Anime erschienen und dann wurde ein Manga dazu gezeichnet. Ich hoffe das es ein anderes oder ausführlicheres Ende geben wird ;D

AnimeBearbeiten

Das Animationsstudio BONES produzierte eine 26-teilige Fernsehserie, die zwischen dem 6. Januar und dem 29. Juli 2003 auf dem japanischen Fernsehsender Fuji TV ausgestrahlt wurde.

Während der Ausstrahlung im japanischen Fernsehen sprang ein Sponsor ab, deswegen handelt es sich bei den Folgen 15 bis 19 um Zusammenschnitte der vorherigen Episoden, in Form von Rückblenden wird hier die Handlung jeweils aus den Augen eines Charakters zusammengefasst. Nachdem ein neuer Geldgeber gefunden war, wurde die Produktion der weiteren Folgen wieder aufgenommen. Vier weitere Episoden wurden als OVA im Januar und Februar 2004 veröffentlicht, die die Geschichte komplettieren. Die Serie wurde in Deutschland von OVA Films auf acht DVDs veröffentlicht und umfasst insgesamt nun 30 Folgen.

Seit dem 26. Februar 2007 läuft die Serie auf dem Fernsehsender MTV.

Die Fernsehserie wurde unter anderem auch in den Vereinigten Staaten, Frankreich, Italien, Großbritannien, Spanien und Brasilien ausgestrahlt.

MangaBearbeiten

Der Manga zu Wolf’s Rain wurde von Toshitsugu Iida gezeichnet und von Kodansha im Magazine Z veröffentlicht.

In Deutschland wurde die Manga-Serie vom Heyne Verlag veröffentlicht.


Autoren: ManekiNeko

Betas:

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki